5672w.jpg

20.07.2014 - Lublin (Universitätsstadt ~160km südöstl. von Warschau, 343.000Ew.) - das Lubliner Schloss (Zamek Lubelskie) wurde von Kasimir II. (1138-1194) als Wallburg in Holzbauweise gegründet und unter Kasimir dem Großen (1310-1370) durch einen massiven Bau aus Stein ersetzt. Unter der Herrschaft der aus Litauen stammenden Jagiellonen wurde das Schloss im 16. Jh. zu heutiger Größe ausgebaut. 1569 wurde hier die polnisch-litauische Adelsrepublik "Union von Lublin" begründet - eine parlamentarische Wahlmonarchie, die bis zur 3. Teilung Polens (1795) bestand. Nachdem das Schloss im Laufe des 17. Jh. zahlreiche Kriegsschäden erlitten hatte, kam es nach dem Wiener Kongress 1815 unter russische Herrschaft (Kongresspolen) und wurde in den 1820er Jahren als Gefängnis gänzlich neu errichtet - nur der ursprüngliche Wohnturm (13. Jh.) und die gotische Dreifaltigkeitskapelle aus dem 14. Jh. wurden bewahrt. Heute dient das Schloss als Museum.

Powered by Gallery v2.3