08_11w_cosenza.jpg

Nächtlich am Busento lispeln bei Cosenza dumpfe Lieder...- so beginnt das Gedicht "Das Grab im Busento" von August v. Platen (1796-1835). Es handelt vom Tod des Gotenkönigs Alarich. Er, der Plünderer Roms i.J. 410, soll mit seinen Schätzen irgendwo im Flussbett begraben sein. Zu diesem Zweck hatte man den Busento angeblich umgeleitet.

Powered by Gallery v2.3