5858w_worms.jpg

Hagendenkmal in der Nibelungen- und Lutherstadt Worms am linken Rheinufer (im SO von Rheinland-Pfalz) - nach Siegfrieds Tod beginnt Kriemhild, seine Witwe, den Nibelungenschatz mit beiden Händen zu verschenken. Hagen von Tronje, Siegfrieds Mörder, verfolgt dies mit Argwohn, denn Kriemhild schafft sich mit Ihrer Freigiebigkeit viele Anhänger, die ihm gefährlich werden könnten. Also raubt Hagen den Schatz und versenkt ihn im Rhein.

Powered by Gallery v2.3