6840w.jpg

08.06.2012 - Ankunft in Rosslare, Republik Irland (Éire). Wir fahren den South-East-Coastal-Drive (R675) im Süden der Insel, und befinden uns hier 10 km westlich von Tramore (Provinz: Munster, County: Waterford). Wir sind von der Überfahrt ziemlich übernächtigt und noch immer etwas benommen - die vom Sturm aufgepeitsche Celtic-Sea hatte dem Kapitän der "Oscar Wilde" wohl einiges abverlangt. Kurz vor dem Anlegen entschuldigte sich der Ärmste sogar für die rauhe Überfahrt. Das waren vielleicht 16 Stunden - oder war es eine Ewigkeit? - jedenfalls werden wir daran noch lange denken. Wir hatten Pullmansitze gebucht: ein Fehler! Erstens stehen die auf dem obersten Deck, wo es am meisten schaukelt, und zweitens sind das Folterinstrumente, auf denen man weder bequem sitzen kann, geschweige denn schlafen. So wie alle anderen, legten auch wir uns auf den Boden - Teppichboden. Das Liegen auf der Erde war noch nicht das Problem, aber das Hin- und Herkullern, das Auf- und Niederschaukeln. Um nicht über den Grad meiner Übelkeit sinnieren zu müssen, konzentrierte ich mich auf längst Vergessenes aus meiner Schulzeit. Obwohl ich die Kotztüte nicht brauchte, war es eine furchtbare, fast schlaflose Nacht. Eine Episode vom Abend: Rolf holte an der Theke Bier. Auf dem Weg dorthin kam er schon mehrmals ins Schlingern, doch auf dem Rückweg zog ihm eine mächtige Welle förmlich den Boden unter den Füßen weg. Das Bier balancierend steuerte er breitbeinig im Zickzackkurs unseren Tisch an - es sah aus wie in "Dinner for One" - das ganze Kaffeehaus brüllte vor Lachen, und promt rief einer ihm zu: " But there is no tiger´s head at all!" Rolf ließ sich nicht beirren - starr den Blick auf den Becher geheftet, erreichte er endlich den Tisch, wo er sich festhalten konnte. Jetzt lachte auch er und rief: "But I didn´t spill a drop!" Applaus!

Powered by Gallery v2.3