2453w.jpg

Notre-Dame de la Garde - beim Betreten des Gotteshauses sind wir von der romanisch-byzantinischen Bauweise sogleich überwältigt. Arg groß ist die Basilika ja nicht und sie ist brechend voll. Vor wenigen Minuten (um 17:00) hat nämlich eine Messe begonnen. Dass TÄGLICH um 17:00 eine Messe zelebriert wird, wäre gut zu wissen gewesen. Zudem wird sonntags um 16:00 die Vesper gebetet. Zu Hause lese ich, dass sonntags obendrein zwischen 8 Uhr und 12 Uhr stündlich Messen gelesen werden. Wer sich in aller Ruhe umschauen möchte, kommt also am besten an einem Wochentag. Um 19:15 werden Kirche und Krypta geschlossen. Da allein schon das Auslösegeräusch meiner Spiegelreflexkamera mit strafenden Blicken quittiert wird, wage ich kaum noch, durch den Sucher zu schauen.

Powered by Gallery v2.3